News November – It`s your last chance baby!

Liebe Freunde und andere. Am 12.11.2016 ist DON „the beast“ POWER das letzte Mal mit den Jerks in der Ostschweiz zu sehen. Verpasst diesen Moment nicht – ihr könntet es ansonsten ein Leben lang bereuen! Das ist dann auch die letzte Möglichkeit dem DON „da slim buddha“ zu huldigen. Bringt also einen Schlüpfer mit und opfert diesen in einem Moment der Ekstase (und davon gibt’s an einem LSJ Konzert wahrlich viele) dem Power.

schluepfer

Wir sind untröstlich, dass der Don ab 2017 mit der Betty Ford rumhängt und uns verlässt. Aber wir freuen uns auch! Auf euch und eure Schlüpfer – am liebsten in rosa!

Jerks live: 12.11.2016 / Stage 8580 (ehemals Basement, ehemals USL)

Uuuuuh yeah, groovy!

News September – wir sind den Tränen nah!

Nun ist es also geschehen! Das unvorstellbare ist zur Realität geworden. Was uns immer unmöglich erschien ist plötzlich doch möglich. Nein es ist nicht der Weltfrieden. Aber DON „the beast“ POWER wird die Jerks per Ende 2016 verlassen und lässt sich (auf unsern freundschaftlichen Rat hin endlich) in die Betty Ford Klinik einweisen. Bis dahin wird er von einem externen Care Team – bestehend aus Psychologen, Psychiatern, Ernährungsberatern, so Sozialarbeiter Typen und einem Zebra -eng betreut. Wir bitten alle Fans um Verständnis.
fleyer_pistons

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Wer den Don Power und seine unvergessliche Art (nach der Klinik wird er bestimmt nicht mehr derselbe sein!) noch ein letztes Mal live an den Drums erleben will kann das am 12.11. in Amriswil und am 17.12 in Tun noch thun. Sofort im Kalender einschreiben, sonst geht’s vergessen:

kalender_alex

So nach 18 Jahren mit den Jerks (d.h. 8 Monate pro Jahr auf Tour, dazwischen im Studio, leben im Tourbus, mieses Essen, schlechte Gagen, mangelhafte Haar-, Körper- und Zahnpflege, sich Drogen und Groupies teilen, etc.) wird das ein harter Abschied werden.

Bis dahin geht’s aber noch `ne Weile und das kosten wir noch voll aus. Rock`n`Roll, F**k you und ohne Rücksicht auf Verluste gerade aus! Ha, jetzt ist es mal wieder gesagt!

Wir freuen uns ganz dolle auf euch in Ammerschwil und Thun!

Cheers

 

News August 2016

Prosit, Cheers, Salut und Stösschen allerseits

Das hart erarbeitete Geld ist verprasst und ist durch so Sachen wie Ferien auf dem Bauernhof, Wandern im Alpstein, Radfahren um den Bodensee, Glace schlecken und Pommes fressen sowie einem Haufen Feuerwerk verpufft. Aber schön wars und es ist ja immer schön, wenns schön ist!
Die Sommerpause neigt sich damit dem Ende zu und nach unseren Privatgigs in den Monaten April und Mai sind wir bald wieder Live- und für alle in Aktion. Next Show im Redneck Heaven mit neuen Songs und noch mehr Krach! 20.08.2016 – das wird eine gelungene Sache und da ist auch sicher für alle was dabei. Choose your own style –bro! Einfach anklicken und ihr werdet sehen, es kommt alles gut…

Also dann ihr Lieben und alle andern. Geniesst noch den Sommer und nicht vergessen: Sonnencreme einschmieren, viel trinken und mit Baden nach dem Essen drei Stunden warten.

THE LAKESIDE JERKS – your source of Rock and Roll!

News Mai 2016 – Der erste Eindruck mag täuschen

newsMaiSo auf den ersten Blick könnte man auf der Abbildung eine beeindruckende Sammlung von Musik erkennen – die so nebenbei von exzellentem Geschmack zeugt. Zudem erkennt man die eindeutig unterdurchschnittlichen fotografischen Qualitäten des Fotografen. Unscharf, verspiegelt und überhaupt eine lausige Sache mag man da denken. Aber Vorsicht, der erste Eindruck mag über die wahren, inneren Werte hinweg täuschen. Ganz ähnlich wie damals beim Johnny Cash. Den wollte auch niemanden unter Vertrag nehmen und heute wissen wir ja, dass sich das genauere Hinhören doch sehr gelohnt hat. Erst beim genaueren Betrachten sieht man nämlich was da wirklich abgebildet ist. Es sind nicht eine, nicht zwei und schon gar nicht bloss wie erwartet drei Scheiben der Lakeside Jerks zu sehen. Nein – es sind deren Vier! Ja aber, dann ist es jetzt also endlich wahrgeworden? Ja, liebe Leserin, ja lieber Leser sie ist da – echt und zum Greifen nahe. Ein (weiterer) Meilenstein in der Geschichte der Rock&Roll Musik ist erschienen. Wer zum Club der erlauchten Besitzer gehören will hat genau drei Varianten diesem beizutreten:

a) Man kennt die Jerks und hat aus reiner Nächstenliebe bereits eine Scheibe erhalten
b) man bucht oder besucht einen Gig der Jerks oder
c) man fragt mal ganz lieb und anständig mit bitte und so an, ob man vielleicht eine haben darf.

Wir verschicken die Scheibe ja auch per Post oder kommen gleich auf ein Bier vorbei und bringen sie mit.
Also da draussen. Nie vom ersten Eindruck täuschen lassen – es könnte sich hinter einer miserablen Fassade ja tatsächlich was ganz tolles finden. Man muss nur genügend lang suchen!

Geniesst den Sommer und auf bald!

THE LAKESIDE JERKS

News März 2016 – Alles neu macht der März!

Howdy liebe Freunde in aller Welt – es gibt gute Neuigkeiten: Die Lakeside Jerks sind zurück!
Nun, die elende Warterei hat sich wirklich gelohnt. Wir haben in der Zeit nämlich geschuftet wie die Wilden. Noch diesen Monat erscheint unser bereits viertes Album – well recommended. Dazu ein brandneues Video auf youtube unter: https://www.youtube.com/watch?v=NzCsy6KE1Ck und neues Fotomaterial auf unserer Homepage. Am 30.04. starten wir in die Livesaison 2016 mit einem privaten Gig. Danach sind wir wieder wie immer für alle und jeden Hallodri zu haben – zum Tanzen, Schwofen, Saufen, Knuddeln und Schmusen! Auf Anfrage führen wir auch intellektuelle Gespräche mit euch. Auf Bestellung könnt ihr sogar über Politik mit uns reden und gegen Bares besprechen wir sogar gerne die Auswirkungen der zunehmenden Einflussnahme von NGO`s in strukturell schwachen Krisengebieten mit einer Bevölkerungsdichte von unter 4.8 Personen/km2 und einer nichtgaussschen Altersverteilung der IQ`s.

Also dann, mal wieder ein paar Videos der Jerks klicken, die neuen Fotos bestaunen und viel neue Musik hören. Die anstehenden Termine folgen. Wir freuen uns drauf euch alle an unseren Gigs anzutreffen! Yeeeeeeeeeehaw!

News Oktober – Das Ende naht!

Ja, es ist wahr – alles hat ein Ende [die Ausnahme zur Bestätigung der Regel bildet hier sicher die Wurst(nicht die mit dem Bart, die zum Essen)] und das ist wohl nicht immer bloss für alle eine tolle Sache. Manchmal ist es aber Zeit loszulassen und im Abschied auch das positive zu suchen – und genau so machen wir Schurken das.

  • Da ist zum einen der Abschied von der Liebe!  Schaut euch unbedingt das brandneues Video an – ein Kracher! Da zeigen wir euch, wie man so ein Tächtelmächtel ohne grosses Gezeter beendet.
  • Dann ist da der Abschied von der Saison und der Bühne. Die letzten Konzerte stehen an und dann machen wir kreative Pause bis voraussichtlich März. Wer uns so jung und so (enorm) sexy noch Mal sehen will hat noch genau drei Gelegenheiten. Das ganz persönliche Erlebnis ist sicher unser Heimspiel in Erlen – Meet and Greet mit den Jerks. Dieses Jahr darf man den El Sven wild befummeln! LAST SHOW IN 2015!
  • Des Weiteren nehmen wir auch noch Abschied vom Sommer, sagen Adieu zu den kurzen Hosen, au revoir zum Musikantenstadel, tschüss und Merci zum Chasperli und mon dieu zum Wetterbericht! CHEERS

News Oktober

Das Chlönä und Jommärä nützt in der Regel aber nichts und deshalb schauen wir doch besser nach vorne (wir  wollen eh vermeiden, dass uns unsere Vergangenheit einholt). Da gibt es viele tolle Sachen die auf uns Warten – also packen wirs an! Wir freuen uns euch vor allem am Heimspiel zahlreich zu begrüssen und trinken mit jedem einzelnen von euch ein Schlückchen aus der linken-  und befummeln dazu den El Sven mit der rechten Hand. Das wird ein Spass!

News September – fertig Ferien!

Was war das doch für ein toller Sommer – verglichen mit dem letzten Jahr, haben wir die Leute oft sagen hören. Nun, wir können da leider nicht mitreden, da wir unser Leben bei jeder Jahreszeit eh in irgendwelchen jämmerlichen und versifften Klubs verbringen und da sind die klimatischen Bedingungen immer etwa gleich: Neblig bis dunstig bei ca. 23°C, feuchtfröhlich und heiter – wunderbar so ein Rockstarleben, nicht? Nur Deppen Leben draussen und geben sich den Launen der Natur hin und regen sich dann furchtbar auf wenns Mal regnet, obwohl sie doch mit der Familie ein Spaziergang machen wollten und nun gezwungen sind mit dem Auto ins Lago nach Konstanz zu gehen, im Stau zu stehen und die Daumen zu drehen!hot_sexy_raw

 Ach ja, da war doch noch was. Wir haben in unserer Sommerpause noch einen heimlichen Gig im AFFA Rockville (TG) gespielt – Privat, exklusiv und nur mit den edelsten Gästen aus Film, Ton und Showbiz. Ab September sind wir dann wieder ganz offiziell zurück. Bitte nicht versäumen: HOT, SEXY, RAW & LOUD – DON`T MISS OUR SHOWS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!banner_hot_sexy_raw

Also dann, auf bald in der wall of death! -THE LAKESIDE JERKS -

News August – A lesson to learn!

Da heisst es immer, die jungen Leute von heute seien ein reiner Sauhaufen, allesamt unerzogene Rüppel, blinde Konsumterroristen, verblödete Egoshooter, dümmlich bis dumm, faul mit schlechtem Geschmack, grauenhaftem Stil und überhaupt unmögliches Gepöbel und Gesocks.

Auch von den Nachbildern rund ums Open Air Frauenfeld sind wir enttäuscht – das ist weder Hip noch Hop was da geleistet wurde. Liebe junge Menschen, künftige meine AHV Zahler, so geht das nun wirklich nicht. Kondome ausverkaufen und dann vor lauter Musik und Bumsen vergesst ihr das Saufen und das Müll Produzieren? Hallo!?

AbfallJetzt könnten wir ja behaupten, dass hätten wir sowieso gewusst und typisch und überhaupt – was die Situation aber nicht verbesset. Als Band mit Vorbildcharakter nehmen wir euch junge Menschen gerne an der Hand und führen euch sanft und ohne jeglichen Druck oder Zwang langsam und flauschig flockig auf einen besseren Weg (aber nur wenn ihr mögt, sonst könnt ihrs gerne sein lassen). Drum zeigen wir euch gerne (aber nur wenn die Konzentrationsspanne noch langt) in einer Win-Win Situation wie Mann (natürlich nur solange das Ritalin noch wirkt) richtig Müll macht (zum Abreagieren könnt ihr sonst gerne einmal ums Haus rennen). In einem Selbstversuch hat sich Don Power von Freitag- bis Sonntagmittag mit ein paar süssen Schnitten, viel Bier, einer Grosspackung Präservative und einer Chuck Berry CD im Proberaum eingeschlossen. Er hat dann 48h ohne Unterbrechung bei 182dB Rock`n`Roll gehört und damit den Beweis erbracht, dass Rock`n`Roll viel dreckiger ist als Dreck überhaupt dreckig sein kann. Gut, der Vollständigkeit halber müssen wir hier eingestehen, dass die Grosspackung Gümmi nach 16h bereits aufgebraucht war und damit hatte der Power gegenüber den Open Air Besuchern sicher viel weniger Sex und somit mehr Zeit fürs Müll machen. Die süssen Schnitten hat er übrigens alle aufgefressen – uuuuuaaaahahahahaha! Also liebe Leute, wenn ihr schon Müll machen wollt, dann bitte richtig und nicht so ein Schmalspurscheiss, gopfertellisiech. Sonst heisst es am Ende noch, die jungen Leute von heute seien ein reiner Sauhaufen, allesamt unerzogene Rüppel, blinde Konsumterroristen, verblödete Egoshooter, ….

So und nun allerseits weiterhin eine schöne Sommerzeit und auf bald liebe Freunde in aller Welt.

– THE LAKESIDE JERKS-

News Juli 2015 – Lemmy weiss Bescheid!

Wir haben uns ja schon vieles an Kritik anhören müssen und sind es uns gewohnt z.B. mit Elvis, Sparky, Motörhead oder den Pogues verglichen zu werden. Am Chräen Open Air hat man uns sogar eine Fehlbuchung genannt (nur weil wir bereits um 17.30 gespielt haben)! Wir wollen über den Wahrheitsgehalt solcher Aussagen auch gar nicht lange nachdenken und uns lieber der (!) Wahrheit zuwenden und das ist zweifelsohne das, was der Herr Lemmy kürzlich im Interview mit srf von sich gegeben hat: Jamaica is a shit place for music, Rap ist langweilig, der Rock& Roll wird aussterben und sonst noch lauter so schlaue Sachen (die wir bis anhin noch nicht gewusst haben). Nun, wenn der Gott des Metal so was sagt, dann wird es wohl stimmen – also Schnauze verdammt und Diskussion beendet!

Wie dem auch sei, die Jerks gehen nach den Openair Gigs in die Sommerpause und wir sind dann ab September wieder für euch da. An der Stelle nochmals ein ganz grosses Dankeschön an alle die unsere Konzerte besucht haben. Danke fürs Mitgrölen, fürs Klatschen, fürs Zuprosten, fürs Wippen, fürs Tanzen und für die zahlreichen Liebesbriefe, die vielen Teddybären und für alle eure Schlüpfer die ihr uns zugeworfen habt – wir werden die Sachen sorgfältig aufbewahren – genau wie der Andy Borg zu Stadelzeiten! Danke auch den Veranstaltern der Open Airs – das war `ne feine Sache. news_Juli

Dann geniesst mal schön den Sommer – wie jedes Jahr bei kühlem Bier & heissem Fleisch – uuuh baby!

 

News Juni – Emarzipantion: Endlich geschafft!

Ja, das Ziel ist erreicht und ihr dürft nun ganz offiziell auch Hosen tragen (auch hauteng, hochgekrempelt und in scheusslichen Pastellfarben). Hemden und Shirts in Rosa und violett, gekonnt gepaart mit einem Foulard sind nicht bloss total angesagt und trendy – nein sogar allgemein akzeptiert. Strick-, Häkel- und Töpferkurse sind der Renner. Das Rasieren von Achselhaaren und anderen Körperstellen sowie Manicure, Pedicure und andere Pflegeveranstaltungen sind schon fast Pflicht. Die Freizeit verbringt ihr ihn Shoppingzentren und man trifft euch (kreischend) an den Konzerten vom Bruno Mars. Baustellen sind euch zu Schmutzig und eure (weissen) Autos müssen beinahe täglich in die Selfwash Anlage. Eure Angst vor Spinnen, Mücken und Marienkäfern ist übrigens völlig normal und liegt sicher in den Genen. Der Kaffee ist bei euch zum Latte Macchiato geworden und vor dem Gebären besucht ihr mindestens drei Geburtsvorbereitungskurse um dann doch ihn Ohnmacht zu fallen wenns ernst gilt. Ja liebe Jungs/Männer von heute, ihr habt den Kampf gewonnen. Die jahrelange Unterdrückung durch das starke Geschlecht hat ein Ende! Dank den mutigen Emanzenkämpferinnen wie Boy John und Elton George könnt ihr euch endlich voll entfalten und habt nun die gleichen Rechte wie die Frauen! Bravo Jungs, Merci und toll gemacht. „…d`Maitli leged d`Händschä aah und Buäbä blibä grad ganz dihai!“ Jetzt ist es aber genug und Mann sollte auch mal innehalten und sich Zeit nehmen für eine Rückschau und vor allem fürs stolz sein auf wie weit man es gebracht hat – dafür gibt es sicher irgendein Kursangebot!

Ihr könnt aber auch ganz einfach an ein Konzert der Lakeside Jerks kommen und euch vom Röckändröll Virus anstecken lassen. Ist zwar unheilbar aber wie die oben beschriebenen Sachen auch nicht wahnsinnig gefährlich – aber sicher viel cooler! Nächste Chance bereits am 6. Juni am Krach am Bach – um 18.30 und am 20. Juni am Chräen Open Air. BE THERE OR BE SOMEWHERE & Click our videos on YouTube!